Literatur zur Heimat

Literatur über Arheilgen und Umgebung

Die Bände unserer Schriftenreihe sind zum Preis von 10 € + 3 € Protopauschale

erhältlich bei Beate Kaiser, Eckhardwiesenstr. 9, 64289 Darmstadt-Kranichstein.
Bestelle per E-Mail: bea.kaiser@t-online.de oder Telefon: 06151 967 5088,
Bank: 
Arheilger Geschichtsverein e. V., Volksbank Südhessen e.G., IBAN: DE80 5089 0000 0000 9416 03
(oder falls nicht erreichbar über  info@arheilger-geschichtsverein.de)

Die mit # markrieten Bände sind noch erhältlich.

Andere muss man antiquarisch erwerben oder kann sie in unserem Archiv einsehen.
Kontakt zum Archiv kann man über die Schriftführerin erhalten.

# Die Dampfstraßenbahn. 
Die Anfänge des öffentlichen Nahverkehrs in Arheilgen (1890-1922).
Von Pfarrer Hans-Eberhard Ruhl.
(Hrsg. Arheilger Geschichtsverein)
Schriftenreihe Band 6, Darmstadt Justus von Liebig Verlag 2015

# Streiflichter auf die Geschichte und Gegenwart Arheilgens (Teil 2),
(Hrsg. Arheilger Geschichtsverein),
Schriftenreihe Band 4, Darmstadt Justus von Liebig Verlag 2015.

# Arheilgen im Mittelalter.  
Die abgebrannte klösterliche Wallfahrtskirche.
„Unsrer lieben Frauen vor dem Dorf“. Von Pfarrer Hans-Eberhard Ruhl. 
(Hrsg. Arheilger Geschichtsverein),
Schriftenreihe Band 4, Darmstadt Justus von Liebig Verlag 2015.

Arheilger Lokale. Gaststätten, Gasthöfe, Gasthäuser und Wirtschaften in Arheilgen und Kranichstein, inkl. Brauereiverzeichnis von Darmstadt, Arheilgen und Eberstadt. Von Ludwig Wolf. 
(Hrsg. Arheilger Geschichtsverein), 
Schriftenreihe
Band 3, Darmstadt Justus von Liebig Verlag 2013.

Streiflichter auf die Geschichte und Gegenwart Arheilgens (Teil 1).
(Hrsg. Arheilger Geschichtsverein), 
Schriftenreihe Band 2, Darmstadt Justus von Liebig Verlag 2012.

Vorstellung des 2. Bandes der Schriftenreihe des Arheilger Geschichtsvereins

Auf dem Bild von links: Horst-Adalbert Härter, Ludwig Wolf, Peter Benz, Prof. Dr. Helmut Castritius

Foto von Michael Jeder – 16. Oktober 2012

 

# Schwarzer Karl. Ein mutiger Arheilger trotzt den Nazis.
Pfarrer und Oberkirchenrat Karl Grein.
(Hrsg. Arheilger Geschichtsverein),
Schriftenreihe Band 1, Darmstadt Justus von Liebig Verlag 2011.

Vorstellung des 1. Bandes der Schriftenreihe des Arheilger Geschichtsvereins
Auf dem Bild von rechts zu sehen: Oberkirchenrat Dr. Klaus-Dieter Grunwald, Hans-Heinrich Herwig (Schwiegerenkel von Karl Grein), Peter Benz, Pfarrer Harald Marks, Frau Grünewald, Horst-Adalbert Härter, Gerhard Korreng, Prof. Dr. Helmut Castritius und Ludwig Jäger.
Foto von Michael Jeder - 15. Juni 2011

„Schwarzer Karl“: Ein mutiger Arheilger trotzt den Nazis

Pfarrer und Oberkirchenrat Karl Grein

Mit diesem Titel eröffnet der Arheilger Geschichtsverein seine neue Schriftenreihe. Herausgeber sind Universitätsprofessor Dr. Helmut Castritius, Oberkirchenrat i. R. Dr. Klaus-Dieter Grunwald und Pfarrer Harald Marks. Sie möchten mit dieser 95-seitigen Schrift an den Arheilger Pfarrer und ersten Personalreferenten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) Oberkirchenrat Karl Grein (1881 – 1957) erinnern. Karl Grein hat nicht nur als Gemeindepfarrer der Arheilger Auferstehungsgemeinde (1920 – 1950 ) bleibende Spuren in Arheilgen hinterlassen. Die Arheilger nannten ihren Pfarrer liebevoll „Schwarzer Karl" wegen seiner schwarzen Haare und seiner stets schwarzen Kleidung. Als immer ansprechbarer Gemeindepfarrer, treu sorgender Seelsorger und vor allem als mutiger Kämpfer der Bekennenden Kirche gegen die nationalsozialistische Kirchenleitung bleibt er in Arheilgen unvergessen. Nach dem 2. Weltkrieg gehörte Karl Grein zu den Gründungsvätern der EKHN. Eine Erinnerungstafel am Pfarrhaus der Auferstehungsgemeinde erinnert daran. Eine Straße in Arheilgen trägt seinen Namen.

Hans-Heinrich Herwig erinnert knapp und instruktiv an das Leben und Wirken Karl Greins als Gemeindepfarrer. Sein Leitspruch: "Helfen, raten, dienen" zieht sich wie ein roter Faden durch seine Tätigkeit in Arheilgen von der Weimarer Republik (1920) über die Nazizeit bis hin zur jungen Bonner Republik (ab 1949).

Kirchenpräsident Dr. Volker Jung knüpfte in seiner Festpredigt am 5. September 2010 in Arheilgen an diesen Leitspruch Karl Greins an. In einer Predigt im Jahre 1934 mahnte Karl Grein: „ Die Kirche darf sich nicht dem ihr von außen diktierten Geist unterwerfen. Sie muss nach ihrer inneren Bestimmung gebaut werden. Sie orientiert sich an Gottes Geist."

Professor Castritius, gebürtiger Arheilger, vermittelt in seinem Artikel den Leserinnen und Lesern einen prägnanten Überblick über die Kirchen- und Ortsgeschichte Arheilgens im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert. Oberbürgermeister a. D. Peter Benz beleuchtet anhand zahlreicher Beispiele die facettenreiche Wandlung Arheilgens (1900 bis 1933) vom Bauerndorf zur Darmstädter Vorstadt. Oberkirchenrat i.R. Dr. Klaus-Dieter Grunwald erweitert das Bild: Nicht nur in Arheilgen trotzten ein mutiger Pfarrer und zahlreiche aufrechte Gemeindeglieder den Nazis, auch in Darmstadt widerstanden mehrere der insgesamt 17 Darmstädter evangelischen Gemeinden dem Regime. Die Evangelische Woche 1937 in der Paulusgemeinde wurde reichsweit bekannt und führte bei weiteren mutigen Pfarrern der Bekennenden Kirche in Darmstadt zu Verhaftungen und Repressalien.

Der Abdruck der von dem Historiker Peter Behr gestalteten Ausstellungstafeln zu Ehren von Karl Grein, eine Zeittafel über das Leben des Jubilars und eine mahnende Gedenkpredigt Karl Greins vom 29. April 1945 runden das gelungene und lesenswerte Erinnerungsbuch ab.

1175 Jahre Arheilgen.
(Hrsg. IGAV), 
Festschrift zum Jubiläum im Jahr 2011.

Arheilger Familien,
(Arbeitsgruppe Familienforschung Arheilgen)
2004 im Selbstverlag,
258 Seiten mit bunten Abbildungen,
Arheilger Wappen

Schuljahrgang 1921/22 (2001)
Jahrgangsfeier zum 8zigsten Geburtstag.

Geschichten aus Alt-Arheilgen, Band 2.
Gesammelt von der Arbeitsgruppe Familienforschung Arheilgen.
Mit Federzeichnungen von Johann Schneider.
(Hrsg. Else Dann u.a.),
Darmstadt, Verlag Günter Preuß, 2000.

Die Wiedergeburt des Löwen.
Eine Festschrift zur feierlichen Eröffnung am 26. Oktober 1997.
(Hrsg. Magistrat der Stadt Darmstadt).

Fotografien aus Alt-Arheilgen.
Bildband mit Abbildungen,
(Hrsg. Else Dann und Gerhard Wittwer),
Darmstadt, Verlag Günter Preuß,1993.

Geschichten aus Alt-Arheilgen (Band 1), 
(Hrsg. Elfriede Weber und Else Dann),
Darmstadt: Verlag Ute Weber 1993.

Arheilgen. 1150 Jahre 836 – 1986.
Jubiläumsschrift,
Darmstadt 1986,
(Hrsg. Magistrat d. Stadt Darmstadt).  

Das Dorf am Ruthsenbach. Zur Geschichte von Arheilgen.
191 S. Wilhelm Andres,
Darmstadt: Reba Verlag 1986

Spurensicherung in Arheilgen.
Jugendliche erkunden das Leben in ihrem Stadtteil, Darmstadt 1982.
(Hrsg. Ev. Auferstehungsgemeinde u. Ev. Stadtjugendpfarramt).

Erlebte Vergangenheit. Darmstädter Bürger erzählen.
(Hrsg. Maria Stirtz),
Darmstadt: Eduard Roether Verlag 1980

Alt-Arheilgen. Geschichte eines Dorfes.
von Wilhelm Andres,
Darmstadt: Justus von Liebig Verlag 1978

Vergessene Oarhelljer + Grenzgang, Darmstadt 1963.
von Georg Benz (Liesje),

Zum Gedenken an die Arheilger Kriegsopfer des 2. Weltkrieges 1939-1945, 
2002 Ergänzungsband 1
von Alfred Schmitt,
Selbstverlag, 133 Seiten mit Abbildungen

Zum Gedenken an die Arheilger Kriegsopfer beider Weltkriege
1990 von Alfred Schmitt Selbstverlag,
320 Seiten mit Abbildungen

Bildquellen

  • Deckel AGV SR Bd 6 Dampfbahn: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel AGV SR Bd 5 Streiflichter 2: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel AGV SR Bd 4 Mittelalter: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel AGV SR Bd 3 Lokale: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel AGV SR Bd 2 Streiflichter 1: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA: Vereinsfoto
  • Deckel AGV SR Bd 1 schw.Karl: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Darmstadt Buch0002: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel Arheilger Familiien (AFA): © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel Jahrgang 21.20: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel Geschichten aus Alt-Arheilgen, Band 2: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel Die Wiedergeburt des Löwen: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel-Fotografien-aa: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel Geschichten aus Alt-Arheilgen (Band1): © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Lortz Arheilger Kirche 20200713_HL: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckell Dorf am Ruthsenbach Andres: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel Spurensicherung Jugendliche: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel Darmstädter Bürger: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel Alt-Arheilgen Andres: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel Vergessene Oarhelljer + Grenzgang Liesje: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel Zum Gedenken an die Arheilger Kriegsopfer Band2: © Arheilger Geschichtsverein e.V.
  • Deckel Zum Gedenken an die Arheilger Kriegsopfer Band1: © Arheilger Geschichtsverein e.V.